Info
Geb.: 31. 7.1944 in Schloss Starkenberg, Tarrenz (Tirol/Österreich)
© privat
Wirkungsorte:
Dillingen
Mindelheim

Gerhard Kaiser

Gerhard Kaiser kommt auf Schloss Starkenberg bei Tarrenz (Tirol) zur Welt, wo seine Großeltern eine Brauerei und eine Landwirtschaft betreiben und sein Vater als Braumeister arbeitet. Als er zehn Jahre alt ist, zieht er mit seinen Eltern nach Nürnberg, macht eine Lehre als Bankkaufmann und besucht später die Höhere Wirtschaftsfach­schule. 1969 geht Gerhard Kaiser für 3 Monate als Bus Boy, eine Art Hilfskellner, in die USA, um sein Einkommen als Student aufzubessern, und erlebt dort den Tag der ersten Mondlandung. Er studiert Lehramt für berufsbildende Schulen an der Universität Nürnberg, arbeitet als Lehrer, absolviert später in Dillingen ein Zusatz­studium in Germanistik und unterrichtet von 1986 bis 1991 am Colegio Humboldt in Lima die Fächer Betriebs­wirtschaft und Deutsch. Gerhard Kaiser genießt seine Zeit als Lehrer in Peru wegen der freundlichen und lernwilligen Schüler, obwohl das Leben in der Zeit der Terroranschläge des Sendero Luminoso, des Leuchtenden Pfads, nicht ganz unge­fähr­lich ist.

In seinen autobiographischen Kurzgeschichten verarbeitet Kaiser Erlebnisse und Erfah­rungen seines ereignisreichen Lebens. 25 dieser Kurzgeschichten handeln allein von seinen ersten zehn Lebensjahren in Starkenberg; das Schreiben gibt Gerhard Kaiser die Möglichkeit der Aufarbei­tung dieser für ihn sehr prägenden Zeit.

Beim Besuch einer Schreibwerkstatt in Bad Urach erfährt Gerhard Kaiser Inspiration und fachliche Unterstützung durch die inzwischen verstorbene Düsseldorfer Schriftstellerin Gabriele Gabriel. Er ist Mitglied der Schlaraffia, einer weltweiten Vereinigung zur Pflege von Freundschaft, Kunst und Humor, und liest bei Sitzungen der Schlaraffia Mindelheim.

2011 erscheinen die sieben Kurzgeschichten „Meine ersten Jahre in Starkenberg (Tirol)“, „Die Lederhose“, „Spätherbst 1950“, „Die Geschichte mit dem verschlüsselten Satz“, „Gerti hilft“, „Nürnberg 1969“ und „Das war's dann“ in der von Otto Bauschert und Gabriele Gabriel heraus­gegebenen Anthologie Nur immer weiter. Geschichten, die das Leben schrieb.

Gerhard Kaiser lebt heute im Ostallgäu und ist Mitglied beim Autorenkreis Allgäu.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek / DigiLABS Rosmarie Mair, M.A.


Externe Links:

Website des Autorenkreises Allgäu

Verwandte Inhalte