Info
Geburtsjahr: 1964
in Waltenhofen
© Carola Härle
Wirkungsorte:
Görisried

Carola Härle

Die 1964 in Waltenhofen im Oberallgäu geborene und aufgewachsene Carola Härle hat schon seit ihrer Kindheit eine Leidenschaft zu Büchern. Sie erlernt zunächst den Beruf der Fremdsprachen­korrespondentin, was ihrer Liebe zu Sprachen und Kulturen entgegenkommt. Seit 2004 lebt sie in Görisried im Ostallgäu.  

2015 erscheint Carola Härles erstes Buch Verlorene Jahre. Ein Schicksalsroman in der Edition Allgäu des Immenstädter Hephaistos-Verlags. 2016 folgt Madeleine. Das Herz weist den Weg, ein Roman, in dem sie die bewegte Lebensgeschichte ihrer aus dem Ruhrgebiet stammenden Großtante literarisch ver­arbeitet. Für 2019 ist ein Buch mit Allgäuer Geschichten und Städteportraits angekündigt.

In den beiden 2015 veröffentlichten Anthologien Alles anders! und Herzschlaf. Gedichte & Kurzprosa über Trauer, Trost und Hoffnung erscheinen ihre Kurzgeschichten „Alte Sünden“ und „Der Delphin“. Weitere Kurzgeschichten und Gute-Nacht-Geschichten für Kinder sind über ihre Homepage verfüg­bar.

Carola Härle ist Mitglied des Autorenkreises Allgäu.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek / DigiLABS Rosmarie Mair, M.A.


Externe Links:

Literatur von Carola Härle im BVB

Zur Homepage der Autorin

 

Verwandte Inhalte