Rainer Maria Rilke über München III

In der Stadt will ich dann fleißig die Pinakotheken, das Kupferstichkabinett und die Schackgalerie besuchen und viel Schönes besehen, weil es das Milieu ist, für das, was meine Sehnsucht und mein Glaube ist in diesen zehn Tagen – die „Freude auf die Rückkehr“.

Rainer Maria Rilke an Lou Andreas-Salomé, Brief vom 5. Sep­tember 1897 (Zit. aus: Rainer Maria Rilke an Lou Andreas-Salomé: Briefwechsel. Hg. v. Ernst Pfeiffer. Frankfurt a. Main 1975, S. 24)

 

Rainer Maria Rilke (1875-1926), österreichischer Dichter; Aufenthalt in München: zwischen 1896 und 1919

Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek