Slavko Batusic über München

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/rausch_batusic_isar.jpg
Isar-Rauschen (Verlag und Bildarchiv Sebastian Winkler)

Wie schon früher, kam ich in München an – es war Nacht. Die Stadt hat noch immer jenes eigene besonde­re Parfüm. Es ist der Duft der Linden, einiger weniger Fabriken und der Alpenblüten. Hier wehen von den Alpen Wolken frischer und alkoholgetränkter Luft herunter, welche die Brust anschwellen lässt. Die Isar fließt rauschend durch Parks, und ihre Farbe ist kupfern-grün. Ich liebe die Isar und all die vielen hohen Dächer, über denen Tauben, grau und silbern, fliegen. Ich kam in diese Stadt wie zu einer treuen Geliebten, welche die ewig langen stürmischen Winter auf mich gewartet hat.

Slavko Batusic, Tage im Land Germanien, 1924 (Zit. aus: Slavko Batusic: Gesichter und Kehrseiten der deutschen Städte und Landschaften. In: Slavko Batusic: Durch westliche Länder und Städte, Zagreb 1932)

 

Slavko Batusic (1902-1979), kroatischer Schriftsteller, Publizist und Theaterwissenschaftler; Aufenthalt in München: 1920er Jahre


Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek

Kommentar schreiben