Rapper mit Humor und Hirn: Philipp Potthast

Der frisch gebackene bayerische Poetry-Slam-Meister 2019 Philipp Potthast (*1994) ist gebürtiger Münchner und steht dort seit 2013 sowohl alleine als auch als Teil des Poetry-Slam- und Rap-Duos „Natürlich Blond“ zusammen mit Johannes Berger regelmäßig auf der Bühne. Zwischen 2015 und 2018 leitet er Poetry-Slam-Workshops in der Schauburg, seit 2018 moderiert er dort zusammen mit Ko Bylanzky regelmäßig den U20-Slam.

Laut eigener Beschreibung in seinem Facebookauftritt stehen im Mittelpunkt seiner Texte „[…] Übertreibung und Witz, aber auch klare politische Aussagen und eine gute Portion gesunder Menschenverstand“. So kritisiert er beispielsweise starre Schönheitsideale, Selbstoptimierung und die Pegida, spricht von Dekadenz und Jurastudenten und spickt seine Auftritte dabei gerne mal mit gewagten Wortspielen.

Auch den Verzicht auf Fleisch thematisiert er in einem seiner Texte und schafft es dabei, bewusst zu polarisieren. Da heißt es zu Beginn:

Während du dir morgens seelenruhig dein Wurstbrot belegst, bin ich am Schwitzen, weil ich engagiert am Gurkenhobel steh. Während es dir nach Geschnetzeltem und Braten gelüstet, werden bei mir in der Küche Pastinaken gedünstet. Mein Vorratsschrank ist voll Quinoa und Couscous. Ein Beutel von Chia ist für mich Wohlstand und Luxus. […] Ey, du brauchst nur Bifi sagen, um es dir mit mir zu verscherzen. Ich bin Flexitarier. Mir liegen Tiere am Herzen.
(2:11-3:01 min)

Gegen Ende des Textes packt ihn dann aber doch die Fleischlust und er erzählt, wie er mit einer Gabel ausgestattet in den Zoo geht, um eine Giraffe zu essen:

Verfasser: Marina Babl

Sekundärliteratur:

Philipp Potthast in der Wikipedia

Philipp Potthasts Facebookauftritt