Anton Wilhelm von Zuccalmaglio I / Oberpfälzer Litera-Tour

Anton Wilhelm von Zuccalmaglio (1803-1869), nannte sich als Dichter, Musiker und Volksliedforscher („Kein schöner Land in dieser Zeit“, „Die Blümelein, sie schlafen“) „Wilhelm von Waldbrühl“ (nach seinem Geburtsort Waldbröl). 1832 ist er Hauslehrer bei der Familie des russischen Generals Michail Dmitrijewitsch Gortschakoff (1795-1861) in Warschau/Polen und Moskau/Russland. Seine Erinnerungen stellen ein besonderes und kurzweiliges Zeitdokument dar, in dem Zuccalmaglio seine Erlebnisse mit und rund um die wichtigen Persönlichkeiten seiner Zeit schildert.

Eine Reise mit der fürstlich-russischen Familie von Warschau in die Schweiz führte ihn durch Böhmen und Bayern auch durch unsere Heimat:

An einem der letzten Tage des August [= 1839, Anm. des Autors] brachen wir auf, fuhren durch Eger, hatten die bayerische Grenze bald erreicht und gelangten bis Waldsassen, einem Städtchen, dessen prunkende Abtei unsere Aufmerksamkeit erregte.


Verfasser: Bernhard M. Baron / Bayerische Staatsbibliothek

Kommentar schreiben