Info
https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/2022/klein/Gertrud_von_le_Fort-Medaille_Foto_164.jpg
Foto: Markt Oberstdorf
Dotierung: keine
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: Zur Verleihung der Medaille ist ein Antrag erforderlich. Über diesen stimmt das Gremium ab (Marktgemeinderat oder Hauptausschuss).
Ort: Oberstdorf
Organisation: Markt Oberstdorf

Gertrud-von-le-Fort-Medaille

Der Marktgemeinderat Oberstdorf folgte mit Beschlussfassung vom 20. Februar 1979 der bisherigen Handhabung und Empfehlung des Hauptausschusses vom 23. November 1978 / 18. Januar 1979 und beschloss, die Gertrud-von-le-Fort-Medaille als weitere Stufe der Ehrung nach dem Ehrenbürgerrecht und der Bürgermedaille einzuführen. Von der Wertig­keit entspricht sie der Verdienstspange Sport sowie der später eingeführten Verdienstmedaille.

Die Gertrud-von-le-Fort-Medaille wird für besondere Verdienste insbesondere auf dem kulturellen Sektor verliehen. Die Preisträger*innen sollten ihren Erstwohnsitz in Oberstdorf haben.

Folgende literarisch tätige Menschen wurden bisher mit der Gertrud-von-le-Fort-Medaille ausgezeichnet:

Inge Weissensteiner (1921-2001), für ihre Verdienste um die schriftstellerische Darstellung des Oberstdorfer Dialekts und um seine Erhaltung und Weitergabe. Die Verleihung fand am 8. August 1990 statt.

Dr. Michael Schirmer (*1939), für seine kulturellen Verdienste und poetischen Leistungen. Die Preisverleihung fand am 20. Oktober 2009 statt.

Martin Hehl (1965-2012), für seine Verdienste um Brauchtum und Mundart. Die Preisverleihung fand am 20. Oktober 2009 statt.

Verleihung der Gertrud-von-le-Fort-Medaille am 20.10.2009 © Markt Oberstdorf

Bis 2008 wurde eine Bronze-Medaille verliehen, die das Portrait der Dichterin Gertrud von le Fort zeigt. Die Gestaltung der Medaille lag in den Händen des in Oberstdorf ansässigen Künstlers Walter Kalot (1909-1996).

Seit 2009 erhalten die Preisträger*innen eine neu gestaltete Medaille in Silber.

Foto: Markt Oberstdorf

Verfasser: Digitaler Literaturatlas von Bayerisch Schwaben DigiLABS / Rosmarie Mair, M.A.


Externe Links:

Walter Kalot in der Wikipedia