Dotierung: 20.000 Euro
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: bis 2014
Ort: Treuchtlingen
Organisation: Wilhelm und Christine Hirschmann-Stiftung
Kontakt:

Literaturpreis der Wilhelm und Christine Hirschmann-Stiftung

Das Ehepaar Christine und Wilhelm Hirschmann gründet die Hirschmann-Stiftung im Januar 2009 und stattet sie mit einem erheblichen Bar- und Immobilienvermögen aus. In der Satzung sind als Stiftungszweck die Förderung von Kunst, Denkmalpflege, Literatur und Bildung vorwiegend im mittelfränkischen Raum festgeschrieben. In diesem Sinne wird von 2009 bis 2014 alle drei Jahre der Literaturpreis der Wilhelm und Christine Hirschmann-Stiftung an ausgewählte Literaten vergeben. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert.

Zu den Preisträgern zählen der freie Schriftsteller und PEN-Mitglied Ludwig Fels, welcher den Preis 2009 für sein literarisches Lebenswerk erhält, sowie der Schriftsteller Wolf Wondratschek, der 2012 ausgezeichnet wird. 2014 geht die Auszeichnung an den  Schriftsteller Thomas Medicus.

Neben dem Literaturpreis verleiht die Stiftung von 2010 bis 2014 auch einen Kunstpreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist und jährlich an junge KünstlerInnen vergeben wird, die auf interessante und eigenständige Weise mit innovativen Medien arbeiten. Die PreisträgerInnen werden aus den AbsolventInnen der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg ausgewählt. Außerdem ist die Wilhelm und Christine Hirschmann-Stiftung bereits seit September 2010 förderndes Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.



Externe Links:

Pressemeldung zur Preisverleihung 2014

Homepage des PEN-Zentrums Deutschland

Kommentar schreiben