Info

Ost- und Westpreußenstiftung in Bayern e.V.

Ferdinand-Schulz-Allee 3
85764 Oberschleißheim

Leitung: Herr Rolf Gerhard Rossius [1. Vorsitzender]
Öffnungszeiten: Di. u. Do.: 9.00-12.30 Uhr u. nach Vereinbarung.

Telefon: 089 / 315-2513
Fax: 089 / 315-3009

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Max Halbe

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Es existiert ein Autorenporträt, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

25 Kisten (unsortiert).

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

[leer]

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält Manuskripte und Typoskripte.

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält Briefe.

4.3. Lebensdokumente:

- Der Bestand enthält biografische Dokumente, darunter Fotografien.

4.4. Sammlungen:

- Bildobjekte,
- Schreibutensilien,
- Einrichtungsgegenstände,
- Bibliothek Halbes, teils mit Widmungsexemplaren.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Die Ost- und Westpreußenstiftung besitzt die Autorenrechte am Gesamtwerk von Max Halbe. In der Depotausstellung der Ost- und Westpreußenstiftung können Besucher die Abteilung „Schriftsteller aus Ost- und Westpreußen“ mit Exponaten aus dem Nachlaß des Schriftsteller Max Halbe besichtigen (Öffnungszeiten: Di und Do 9.00–12.30 Uhr). Weitere Nachlassteile befinden sich in der Monacensia, Literaturarchiv der Stadt München. Diese wurden im Literaturportal in einem separaten Eintrag erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Verwandte Inhalte
Nachlässe