Gertrud-von-le-Fort-Gesellschaft e.V.

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/gertrudvonlefort_klein.jpg
Gertrud von le Fort im Gespräch mit Günter Eich im Mai 1951 (Fotoarchiv Timpe/Bayerische Staatsbibliothek)
Leitung: Dr. Elisabeth Münzebrock
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gertrud von le Fort

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Es existiert ein Autorenporträt, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

Mehrere Kartons.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand wurde bisher nicht erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde bisher nicht verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

[leer]

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält Postkarten an le Fort.

4.3. Lebensdokumente:

- Der Bestand enthält biografische Dokumente, darunter Fotografien.

4.4. Sammlungen:

- Der Bestand enthält einige gerahmte Bilder aus le Forts Wohnung in Oberstdorf.

5. Zugang:

Aufgrund der mangelhaften Erschließung ist z.Z. eine wissenschaftliche Nutzung des Bestandes kaum möglich. Es können daher auch nur sehr pauschale Auskünfte über den Bestand erteilt werden.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

Die Gesellschaft erhielt vor einigen Jahren von der geistlichen Gemeinschaft „Die Hegge“ (Willebadessen) mehrere Kartons aus dem Nachlass le Forts.

8. Bemerkungen:

Weitere Nachlassmaterialien befinden sich in der Monacensia, Literaturarchiv der Stadt München, sowie im Heimatmuseum Oberstdorf. Diese Materialien wurden im Literaturportal in separaten Einträgen erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentare

Dr. Elisabeth Münzebrock am 28.10.2016 um 18:42

Der Nachlass von Gertrud von le Fort ist zum größten Teil im Literaturarchiv von Marbach gelagert. Teile davon sind im Besitz der Literaturgesellschaft gleichen Namens. Wenige Bestände sind im Besitz der Münchener Monacensia und im Heimatmuseum Oberstdorf.



Kommentar schreiben