Info

Staatsarchiv Würzburg

Residenz, Nordflügel
97070 Würzburg

Leitung: Dr. Klaus Rupprecht
Öffnungszeiten: Lesesaal: Mo.-Mi: 8.00-16.00 Uhr, Do.: 8.00-20.00 Uhr, Fr.: 8.00-13.30 Uhr. Repertorienraum: Mo.-Mi.: 8.00-12.30 Uhr, Do.: 8.00-12.30 Uhr u. 13.30-16.00 Uhr, Fr.: 8.00-12.30 Uhr.

Telefon: 0931 / 355-290
Fax: 0931 / 355-2970

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karl von Fechenbach

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Karl von Fechenbach. *07.11.1836 in Aschaffenburg, †14.03.1907 in Würzburg.
Namensvarianten: Friedrich Karl Konstantin von Fechenbach [vollständiger Name], Friedrich Karl von Fechenbach-Laudenbach,  Friedrich Karl von Laudenbach, Friedrich Karl von Fechenbach-Laudenbach, Friedrich Karl von Fechenbach zu Laudenbach und Sommerau [abweichende Namensform]; Fürchtegott Peinlich [Pseudonym].
Beruf: Offizier, Politiker, Schriftsteller, Sammler.
1880 Gründer der Sozialkonservativen Vereinigung in Frankfurt/M.

2. Bestandsumfang:

0,07 lfm.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

[leer]

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält u.a. das Manuskript Die Ursachen der Entstehung und Weiterentwicklung der Sozialdemokratie.

4.2 Korrespondenzen:

[leer]

4.3. Lebensdokumente:

- Der Bestand enthält ein Tagebuch vom 2.5.1896 bis 24.6.1896 mit Nachträgen 1896 und 1898

4.4. Sammlungen:

- Der Bestand enthält Nachtragsband zu seinem Werk Analyse der sogenannten bayerisch-patriotischen Partei.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Vgl. die Angaben im Kurzführer des Staatsarchivs.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

[leer]