Info

Bayerisches Hauptstaatsarchiv

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Bayerisches_Hauptstaatsarchiv_klein.jpg
Lithografie von 1835 (c) Bayerische Staatsbibliothek
Schönfeldstraße 5
80539 München

Leitung: Dr. Bernhard Grau
Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 8.30-18.30 Uhr, Fr.: 8.30-13.30 Uhr.

Telefon: 089/28638-2596
Fax: 089/28638-2954

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ernst Leibl

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Ernst Leibl. *17.06.1895 in Graslitz/Böhmen [heute tschech.: Kraslice], †05.05.1982.
Namensvarianten: Bill Sterne [Pseudonym].
Beruf: Schriftsteller und Volksbildner; Professor an der Akademie der Wissenschaften Berlin.
Leibl war Leiter der Kultur- und Presseabteilung der Deutschpolitischen Arbeitsstelle in Prag sowie Kulturamtsleiter der Stadt Komotau.

2. Bestandsumfang:

2,8 laufende Meter.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist derzeit noch nicht vollständig erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wird derzeit hausintern erfasst.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Lyrik,
- Kurzgeschichten,
- Manuskripte (u.a. Welträtsel Mensch, Der tolle Lex, Die Hände. Ein Lebensfilm von Bill Sterne.

4.2 Korrespondenzen:

Der Bestand enthält Korrespondenzen u.a. mit:
- Joan Jaksch,
- Otto Zerlik,
- Walter Hergl.
Daneben auch Verlagskorrespondenzen.

4.3. Lebensdokumente:

Arbeitsverträge.

4.4. Sammlungen:

Leserbriefe.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist vor Abschluss der Katalogisierung nur eingeschränkt möglich..

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Es handelt sich um den Hauptnachlass des Bestandsbildners, dessen Laufzeit sich auf die Jahre von 1895 bis 1982 erstreckt. Der Bestand wird als Depositum des Sudentendeutschen Archivs im Bayerischen Hauptstaatsarchiv, Abt. V, verwahrt.