Info

Stadtarchiv Rosenheim

Reichenbachstraße 1a
83022 Rosenheim

Leitung: Frau Christina Kunkel
Öffnungszeiten: Mi. u. Do. 9.00-12.00 u. 14.00-16.00 Uhr, Fr. 9.00-12.00 Uhr.

Telefon: 08031 / 365-1439
Fax: 08031 / 365-2016

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karl Stemplinger

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Karl Stemplinger. *1867 in Plattling, †unbekannt.
Beruf: Verkäufer, Händler und Drogist.
1907 übernahm Karl Stemplinger das Ladengeschäft seines Schwiegervaters Franz Metzger, der in dem alteingesessenen, bereits im Jahr 1720 gegründeten Geschäft Borten-, Stickerei-, Weiß- und Wollwaren sowie Vereinsabzeichen vertrieb. Karl Stemplinger hatte am 23. September 1895 Rosa Metzger geheiratet - im Rahmen einer Doppelhochzeit mit seinem Bruder, dem bekannten Gymnasiallehrer und Schriftsteller Eduard Stemplinger, der sich mit Karolina Habermaier verehelichte. Gelernt hatte der im niederbayerischen Plattling geborene Karl Stemplinger zunächst als Verkäufer bei verschiedenen Firmen in Velden, Dillingen und Passau. Nach seiner Militärzeit fing er 1893 als Verkäufer bei der Firma von Johann Baptist Buchberger in Rosenheim an. Bevor er den Laden seines Schwiegervaters übernahm, versuchte er sich als Händler und Drogist. Mehrmals stellte Karl Stemplinger sein Warensortiment im Laden um, da er immer rasch und modern auf neue Kundenwünsche reagieren wollte. Aufgeschlossen für Neues zeigte sich Stemplinger auch, als er sich als einer der ersten Rosenheimer ein (Hoch-)Rad, damals Velociped genannt, anschaffte. Ebenfalls als einer der ersten besaß er auch ein Automobil und hatte einen Telefonanschluss.

2. Bestandsumfang:

1 Faszikel

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand bisher nicht verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

[leer]

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält Korrespondenzen.

4.3. Lebensdokumente:

[leer]

4.4. Sammlungen:

[leer]

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Ingeborg Armbrüster: Wissenschaftliche Archivbibliothek Rosenheim. In: Bibliotheksforum Bayern 25 (1997), S. 194–202.
- Ludwig Eid: Das Archiv der Stadt Rosenheim. In: Archivalische Zeitschrift 35 (1925), S. 236–238.
- Michael Pilz: Führer durch die Bestände des Stadtarchivs Rosenheim. Eine Übersicht über die Sammlungen, Rosenheim 2007.
- Stadtarchiv Rosenheim (Hg.): Festschrift zur Eröffnung des neugestalteten Stadtarchivs Rosenheim und des Pilotprojekts Archivpädagogik, Rosenheim 1997.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Der zeitliche Schwerpunkt des Bestandes liegt auf dem Jahr 1900.

Verwandte Inhalte
Nachlässe