Info

Stadtarchiv Wasserburg am Inn

Kellerstraße 10
83512 Wasserburg am Inn

Leitung: Herr Matthias Haupt
Öffnungszeiten: Di.-Mi.: 8.00-12.00 Uhr u. 14.00-16.00 Uhr, Do.: 8.00-12.00 Uhr u. 14.00-19.00 Uhr, Fr.: 8.00-12.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Telefon: 08071 / 9203-69
Fax: 08071 / 9203-71

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Peter Scher

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Peter Scher. *30.09.1880 in Großkamsdorf, †23.09.1953 Wasserburg a. Inn.
Namensvarianten: Fritz Hermann Schweynert [wirklicher Name].
Beruf: Schriftsteller.

2. Bestandsumfang:

53 Archiveinheiten sowie unverzeichneter Teilbestand.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde hausintern in einer Datenbank verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand erhält Manuskripte / Typoskripte: u.a. Einzelgedichte, kürzere Prosatexte, unveröffentlichtes Dramenmanuskript

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand erhält u.a.:
  - Korrespondenz zur Nachlassverwaltung,
  - auch Korrespondenz mit befreundeten Künstlern und Schriftstellern.

4.3. Lebensdokumente:

- Der Bestand erhält u.a.:
  - amtliche Dokumente (Reisepässe, Mitgliedsausweis der Reichsschrifttumskammer),
  - Fotografien:
    - Fotoalben,
    - Einzelfotos,
   - Urkunden (Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunde) sowie
   - Spruchkammerverfahren.

4.4. Sammlungen:

- Der Bestand erhält:
  - Koffer Peter Schers,
  - Brillenglas.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Matthias Haupt, Gotthard Fellgiebel, Stadt Wasserburg a. Inn & Stadtarchiv (Hg.): Herzlich Willkommen. Das Stadtarchiv stellt sich vor. Festschrift zur Einweihung des neuen Stadtarchivs Wasserburg a. Inn am 26. April 2002, Wasserburg 2002.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Der zeitliche Schwerpunkt des Bestandes liegt auf dem Jahr 1873. Den Schwerpunkt des Bestandes bildet der künstlerische Nachlass Peter Schers; da neben Peter Scher nach dessen Tod seine Frau und später Hans Christian Kobe in seiner Funktion als Nachlassverwalter an der Bildung des Bestandes beteiligt waren, gehören darüber hinaus zahlreiche Lebensdokumente des Ehepaares, eine Sammlung von privaten Fotos sowie Unterlagen Kobes zu den Archivalien. Das Stadtarchiv verwahrt unabhängig von diesem Nachlass gesammelte, veröffentlichte Schriften Schers und weitere Sammlungsobjekte, die in diesem Provenienzbestand freilich nicht nachgewiesen sind; diese Sammlungsbestände sind teilweise auch schon vor dem Erwerb des Nachlasses ins Haus gelangt; Nachweise/Übersicht auf Anfrage.