Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alexander von Fielitz

Bemerkungen zum Inhalt: Konvolut
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Fielitz, Alexander von
Geburtsdatum: 26.12.1860
Todesdatum: 29.07.1930
Beruf: Komponist, Schriftsteller
Bemerkungen: Alexander von Fielitz wurde am 26. Dezember 1860 in Leipzig geboren. Nach seiner Ausbildung in Dresden war er zunächst als Kapellmeister in Zürich, Lübeck und Leipzig tätig und von 1901 bis 1905 Professor am Sternschen Konservatorium in Berlin. Lehrtätigkeit und Konzertdirigate in den USA folgten, 1906 Dirigent des Sinfonieorchesters von Chicago. 1908 kehrte er nach Deutschland zurück und lehrte erneut am Sternschen Konservatorium. 1915 trat er die Nachfolge Gustav Holländers als Leiter dieses Instituts an. Bekannt wurden zuerst seine Liederkompositionen, insbesondere die Toskanischen Lieder, sowie seine Romanze für Klavier und Violine. Er komponierte zwei Opern, Vendetta 1891 und Das stille Dorf 1900. Alexander von Fielitz starb am 29. Juli 1930 in Bad Salzungen.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentare

Dr. Dagmar von Gersdorff am 04.01.2015 um 14:10

Ich suche Dokumente zum Thema: Julia Mann, Mutter von Thomas Mann. Sie war mit Alexander von Fielitz eng befreundet. Meine Fragen: 1. Gibt es dazu Briefe? 2. Wann war Fielitz in Lübeck, wann und wie lange in München? Mit besten Dank! Dagmar von Gersdorff



Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe