Info

Dorfmuseum Hausen im Greifenhaus

Dr. Kupfer Str. 4, Greifenhaus
91353 Hausen

Leitung: Gerhard Batz [Ansprechpartner]
Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung.

Telefon: 09191/7372-0

Anna Kupfer

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Anna Kupfer. *26.08.1892 in Hausen, †17.09.1965 in Markt Roßtal.
Beruf: Lehrerin und Schriftstellerin.
Anna Kupfer war zunächst Lehrerin Nürnberg. In späteren Jahren lebte und arbeitete sie unverheiratet und ohne Nachkommen in Roßtal bei Nürnberg.

2. Bestandsumfang:

Ca. 0,5m als Einzelstücke.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand wurde bisher nicht vollständig erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde hausintern grob katalogisiert.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Typoskript in einem Ordner Ahnen und Erben. Eine fränkische Familiengeschichte, romanhafte Geschichte der Familie der Autorin, verfasst vor 1939, teilweise korrigiert von ihrem Neffen Andreas Kupfer, der anhand des Familienstammbaums aus dem Nachlass von Dr. Konrad Kupfer auch die Personen identifizierte. Teil I mit der Hausener Familie Kupfer auch in gebundener Form vorhanden. Vermerk: aller Rechte Frau Eugenie Maurer, Roßtal,
- Typoskript gebunden: Wenn der Herrgott einen Narren braucht. Bauernroman aus Franken, 2 Bände, in Teilen veröffentlicht 1956/1957.

4.2 Korrespondenzen:

[leer]

4.3. Lebensdokumente:

Mehrere Fotografien von Anna Kupfer aus unterschiedlichen Jahren im Nachlass ihres Bruders Dr. Konrad Kupfer.

4.4. Sammlungen:

Ausgabe von Kupfers Roman Das trennende Band, Verlag Lorenz Spindler, Nürnberg 1953.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

Der Nachlassbestand gelangte nach ihrem Tod über die Nachkommen ihres Bruders Konrad ans Dorfmuseum in Hausen.

8. Bemerkungen:

Die Laufzeit des Bestandes erstreckt sich etwa auf die Jahre von 1930 bis 1965. Weitere Nachlassteile konnten bisher nicht ermittelt werden.

Verwandte Inhalte
Nachlässe