Bayerischer Rundfunk

Rundfunkplatz 1
80335 München

Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9.00-17.00 Uhr. Voranmeldung erforderlich.

Telefon: 089/5900-23293
Fax: 089/5900-24129

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leonhard Reinisch

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Leonhard Reinisch. *29.08.1924 in Schluckenau [heute tschech. Šluknov], †29.11.2001.
Namensvarianten: Johannes Michael Egermann [Pseudonym].
Beruf: Journalist, Redakteur.
Leonhard Reinisch leitete von 1973 bis zu seinem Ruhestand 1990 das Nachtstudio. Ab 1950 arbeitete Reinisch für die Redaktion Frauenfunk, Kirchenfunk, Nachtstudio und Zeitfunk, 1965 ging er als Korrespondent nach Prag. Bei den Sendungen »Für unsere alten und neuen Landsleute« und »Zwischen Ostsee und Karpaten« blieben die Autoren oft anonym. Leonhard Reinisch benutzte auf Rücksicht auf Verwandte hinter dem Eiserenen Vorhang häufig das Pseudonym Johannes Michael Egermann oder J.M. Egermann (In Erinnerung an den berühmten Glasmacher des 19. Jahrhunderts gleichen Namens, den seine Urgroßmutter Katharina Reinisch als Kind adoptiert hatte)

2. Bestandsumfang:

6 Archivkartons, 320 Fotos.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde vollständig verzeichnet. Ein Repertorium des Bestandes ist als PDF-Datei unter dem Punkt »Externe Links« abrufbar.

4. Bestand:

4.1. Werk:

Der Bestand enthält Typoskripte von
- Hörfunksendungen aus den Jahren 1950-1989, darunter für
  - Bayerischen Rundfunk,
  - NDR,
  - Nachtstudio,
- Aufsätze und Vorträge,
- Nachrufe.

4.2 Korrespondenzen:

Der Bestand enthält Korrespondenzen u.a. mit:
- Otfried Preußler,
- Johanna von Herzogenberg,
- Frank Thieß,
- Siegfried Unseld.

4.3. Lebensdokumente:

Der Bestand enthält 320 Fotos.

4.4. Sammlungen:

- Zeitungsausschnitte,
- Rezensionen einer Werke und Sendungen,
- Reiseschreibmaschine,
- Aktentasche.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

Es handelt sich um eine Schenkung durch die Familie des Bestandsbildners.

8. Bemerkungen:

Der Bestand umfasst Manuskripte, Schriftwechsel und Fotos von Leonard Reinisch. Zum Nachlass gehören eine Reiseschreibmaschine und Aktentasche, die unter RE/2212 und RE/2213 verzeichnet sind. Die Fotos sind unter Faust/Foto mit der Signatur F/40 erschlossen. Im Juli 2009 wurden die Dokumente dem Historischen Archiv von Traut Felgentreff-Reinisch übergeben. Der Großteil des Nachlasses befindet sich in der Monacensia und wurde in einem separaten Eintrag erfasst. Dieser ist über die rechtsseitige Verlinkung abrufbar.

Externe Links:

Repertorium des Nachlasses Reinischs

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe