Info

Museum Moderner Kunst - Wörlen

Bräugasse 17
94032 Passau

Leitung: Dr. Josephine Gabler
Öffnungszeiten: Di.-So.: 10.00-18.00 Uhr.

Telefon: 0851 / 383879-0
Fax: 0851 / 383879-79

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Max Peinkofer

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Ein Autorenporträt ist vorhanden; bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

2 Briefe, 1 Karte.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde hausintern katalogisiert.

4. Bestand:

4.1. Werk:

[leer]

4.2 Korrespondenzen:

- 1 Karte an Georg Philipp Wörlen (1929),
- 1 Brief an Hanns Egon Wörlen (1955),
- 1 Durchschlag eines Briefes von Hanns Egon Wörlen (Gründer des Museums Moderner Kunst Passau) an Max Peinkofer (1955).

4.3. Lebensdokumente:

[leer]

4.4. Sammlungen:

[leer]

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke auf Anfrage gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen - Passau, hg. von Stadt Passau, Passau 1995.
- Julia Nolte: Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen Passau. Der Mäzen, die Stiftung, das Museum, die Ausstellungen. Hrsg. von Stiftung Wörlen - Museum Moderner Kunst, Passau 2003.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Der zeitliche Schwerpunkt des Bestandes liegt auf dem Jahr 1929. Der Bestand gibt Auskunft über den Neubau eines Hotels resp. einer Gaststätte in Bischofsmais (Brief vom 11.6.1955 an Hanns Egon Wörlen aus Bischofsmais), Anfrage wegen Planung und Bauleitung des Hotels in Bischofsmais (Durchschlag eines Briefes von H. E. W. an Max Peinkofer vom 6.6.1955).
Ein weiterer Nachlassteil befindet sich in der Staatlichen Bibliothek Passau. Er wurde in einem separaten Eintrag erfasst und ist über die rechtsseitige Verlinkung abrufbar.

Verwandte Inhalte
Nachlässe