Route Ruderatshofen: Länge 17 Kiometer; Anschlüsse über den Elbsee zur Route Aitrang und in Ebenhofen zur Route Biessenhofen; Wegbeschaffenheit 26% Kies- und Forstwege, 74% asphaltiert, starke Steigung zwischen Hiemenhofen und Bergmang-­Alpe.

Ausgangspunkt ist der Kopflose Pudel am kleinen Friedhof vor Ruderatshofen. Die Hexe (Gasthöfe, Biergärten, Parken) leitet im Ort zwischen den Häusern durch über eine kleine Brücke nach Hiemenhofen mit der hübschen Magnuskapelle. In der Nähe finden Sie Mang und der Stier und die Bergmangsalpe. Dort gibt es eine zünftige Brotzeit. Weiter durch den Wald zum Parkplatz (Infotafel) – dort lacht Ihnen der Blauhösler entgegen. Jetzt geht's bergab nach Apfeltrang (Gasthöfe, Parken, Biergärten). An der Bäckerei Richtung Biessenhofen abbiegen und den herrlichen Blick auf die Berge genießen. Nach ca. 2 km kann man einen Abstecher zum Tierschützer machen oder sich auf direktem Weg nach Ebenhofen begeben (Gasthöfe, Biergärten, Spielplatz, Parken). Hinter dem Hirten- und Heimatmuseum – unterhalb der Kirche – hat Der Graf von Ebenhofen seinen Platz.

Nun bringt Sie die kleine Hexe vorbei am roten Musketier zurück zu Ausgangspunkt oder, wenn Sie noch wollen, zum schönen Elbsee. Ein Ruderbootsverleih, Spielplatz, herrliche Wanderwege, Bademöglichkeit bieten Abwechslung. Im Restaurant kann man sich verwöhnen lassen.

(Text: Homepage Sagenhafter Weg)

 


Zur Route 3 von 4 Routen


 



Verwandte Inhalte
Literarische Wege
Literarische Wege