Info
https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/arnstein_stadtbib_164.jpg
(c) Stadtbibliothek Arnstein
Marktstraße 18
97450 Arnstein
Öffnungszeiten: Di: 14-17 Uhr, Mi: 14-19 Uhr, Do: 10-14 Uhr, Fr: 10-16 Uhr
Telefon: 09363/996484
Fax: 09363/80166
Website
E-Mail: bibliothek[at]arnstein.bayern.de

Stadtbibliothek Arnstein

Im Jahr 1725 erbaut der Arnsteiner Tuchhändler Georg Roth in der zentral gelegenen Marktstraße ein Stadthaus für sich und seine Familie, deren Wappen noch heute die Rokoko-Fassade ziert. Im 19. Jahrhundert erwirbt die Familie Balles das Gebäude. 1862 wird dort Max Balles geboren, einer der berühmtesten Söhne der Stadt, der sich nicht nur als Lehrer, sondern auch durch die Gründung verschiedener Vereine sowie durch theoretische Überlegungen zur städtischen Vergangenheit und Zukunft um Arnstein verdient macht. Heute tragen eine Straße, eine Schule sowie ein Wäldchen seinen Namen, und auch sein Geburtshaus ist längst als „Balleshaus“ bekannt.

Mitte der 1980er Jahre erwirbt die Stadt das Gebäude, 1987 ist dessen Renovierung abgeschlossen. Seither gilt das Balleshaus als eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten neben dem auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Rathaus aus dem Jahre 1521 (wiederhergestellt 1945-51) und der spätgotischen Kirche Maria Sondheim. Doch die Attraktion ist nicht allein touristischer Natur: Seit 1987 beherbergt das Balleshaus zudem die Arnsteiner Stadtbibliothek, die zwar mit der eher kleinteiligen Architektur eine Privatwohnung auszukommen hat, aber in jedem Fall zu der von den Bürgern stets angemahnten Belebung des historischen Stadtkerns beiträgt.


Verwandte Inhalte