Schießgrabengasse 2
94032 Passau
Öffnungszeiten: Di, Mi, Do, Fr: 10-18 Uhr; Sa: 10-13 Uhr
Telefon: 0851/ 92 98 90
Fax: 0851/ 36568
Website
E-Mail: stadtinfo[at]passau.de

Europabücherei Passau

Die Bewahrung und Förderung einer kulturellen Identität Europas stellt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ein zentrales Anliegen der US-Militärregierung in der amerikanischen Besatzungszone dar. Nach der Gründung der Bundesrepublik im Jahr 1949 wird dieses Engagement zwar fortgesetzt, jedoch legt man es zunehmend in die Hände der Bürger und der lokalen Verwaltung.

Auf Initiative von Robert Marvel Allen, des damaligen Leiters des Amerika Hauses Passau, werden 1952 die Passauer Festspiele „Europäische Wochen“ ins Leben gerufen. Wobei die Wahl nicht zufällig auf Passau fällt, wie Allen später erklärt: „Passau was selected for the project because of its significant geographical location on the Czechoslovakian border of the Russian Zone of Austria.“ (Passau wurde für das Projekt ausgesucht wegen seiner besonderen geografischen Lage an der tschechoslowakischen Grenze der russischen Zone von Österreich.)

Drei Jahre später, 1955, wird das Passauer Amerika Haus aufgelöst. Die Stadt übernimmt die vorhandenen Buchbestände: Sie bilden das Fundament für die Europa-Bücherei Passau, die noch im selben Jahr gegründet und in den Redoutensälen des früheren Amerika Hauses untergebracht wird.  Über drei Dekaden ist sie dort beheimatet, bis sie 1988 – vorübergehend – in die Innsteg-Turnhalle zieht. Denn ein neues Zuhause ist bereits gefunden: Das ehemalige Säuglingsheim der Deutschordensschwestern in der Schießgrabengasse, das 1922 erbaut und bereits drei Jahre später um ein um das „Dreifache größeres Gebäude“ erweitert worden war. Im Jahr 2005 feiert die Europa-Bücherei Passau ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Festakt in Anwesenheit des amerikanischen Generalkonsuls Matthew Rooney.

Die Europa-Bücherei besteht heute aus der Hauptstelle und der Zweigstelle Neustift (gegründet 1978) und bietet ein breites Angebot mit über 70.000 Büchern, Zeitungen und Zeitschriften, CDs, Kassetten, CD-ROMs, Konsolenspielen, DVDs und Digitalen Medien (Onleihe 24 Ostbayern). Angesteckt von der Initiative der Stiftung Lesen hat das Team der Bücherei im Jahr 2007 das Passauer Vorlesepaten-Netzwerk gegründet. Die Europa-Bücherei vermittelt geschulte und begeisterte Vorleser und Vorleserinnen an Kindertagesstätten. Regelmäßig gehen die fünf ehrenamtlichen Vorlesepaten zum Vorlesen in verschiedene Kindertagesstätten.


Externe Links:

Onleihe 24 Ostbayern

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts