Info
Geb.: 21. 6.1952 in Essen/Ruhr
(c) Peter Busch
Titel: Dipl.-Soz.päd.

Peter Busch

Peter Busch wird 1952 in Essen/Ruhr geboren, wo er die Volksschule und das Gymnasium besucht. Anschließend macht er eine Buchhändlerlehre in Köln und ist danach sechs Jahre lang als Buchhändler in großen Buchhandlungen in Köln und Bonn tätig.

Ab 1980 studiert er zunächst in Darmstadt, später in Frankfurt a.M., Mathematik, Sozialpädagogik und Ästhetische Kommunikation. Das Studium schließt er als Diplom-Sozialpädagoge ab. Nach seiner staatlichen Anerkennung arbeitet er im pädagogisch-therapeutischen Bereich.

Seit Mitte der 1980er-Jahre veröffentlicht Peter Busch Gedichte und Essays in literarischen und religionsphilosophischen Zeitschriften, z.B. in Literatur am Niederrhein, Yâna, Lotusblätter etc.

1997 erscheint sein erster Gedichtband u.d.T. Spur aus der Ferne. Gedichte im Calatra-Press Verlag Lahnstein. Im Jahr darauf folgt Ödland des Herzens. Zwanzig neue Gedichte als bibliophile Mappe der Alfelder Bücher Compagnie, Alfeld.

1999 folgt dann der Gedichtband Hüttenreste im UNSER Verlag, Hannover, zwei Jahre später der Band Wege. Brüche mit Gedichten und Erzählungen (ebenfalls im UNSER Verlag, Hannover).

Derzeit stellt Busch ein neues Buch mit Gedichten und Erzählungen (Kürzestgeschichten) aus den Jahren 2011 bis 2021 zusammen, das Anfang 2022 erscheinen soll.

Nach vielen Jahren in Hessen und im Rheinland lebt der Autor seit 2011 mit seiner Frau in Tiefenbach in der Oberpfalz, einem Dorf am nördlichen Rand des Landkreises Cham.

Die doch eher herbe, aber schöne Landschaft und die freundlich-zurückhaltenden Menschen haben laut Busch auch sein literarisches Schaffen der letzten zehn Jahre geprägt, insofern als er viele Senryûs und Haikus schreibt, die fast immer die Natur zum Inhalt haben. Sie werden ebenso einen Teil seines momentan entstehenden Buches ausmachen.

Verfasser: Peter Busch / Bayerische Staatsbibliothek


Externe Links:

Peter Busch in der Wikipedia

Verwandte Inhalte