Info
Geburtsjahr: 1967
in Münster
Foto: Verena Dorn/Agentur Die Lösung, Kimratshofen
Namensvarianten: André van Wickeren

Andreas König

Der Lyriker Andreas König, bürgerlich André van Wickeren, geboren 1967 in Münster (Westfalen), verbringt die ersten zwanzig Jahre seines Lebens in Weilheim in Oberbayern. Nach Abitur und Zivildienst folgen eine Ausbildung zum Krankenpfleger in Tutzing und ein Studium der Psychologie in Bamberg. Heute lebt und arbeitet Andreas König im Oberallgäu, niedergelassen in eigener Praxis als Psychotherapeut für Kinder und Jugendliche.

Seine erste literarische Veröffentlichung erfolgt im Jahr 2010 im Würzburger Echter Verlag und trägt den Titel Gespräche am Jakobsbrunnen. 2013 folgt Der alte König des Maronenhains im selben Verlag. Die letzte Veröffentlichung, der Gedichtband Zwischentoren, erscheint 2015 im Ralf Schuster Verlag Passau. In frühester Kindheit prägen Kultur und Architektur des Pfaffenwinkels zwischen Lech und Loisach die geistige und geistliche Entwicklung seiner Person.

Viele seiner Gedichte korrespondieren mit der oberbayerischen und der Allgäuer Landschaft, in der er lebt und arbeitet. Aber auch Niederbayern, von woher seine Frau stammt, hat seinen lyrischen Blick auf die Welt beeinflusst. Literarisch prägend ist ebenfalls eine Begegnung mit dem Lyriker Reiner Kunze gewesen, den König erstmals während seiner Schulzeit persönlich kennengelernt hat.




Externe Links:

Literatur von Andreas König im BVB

Zur Homepage des Autors

Andreas König im Ralf Schuster Verlag

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte