Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Paul Scheerbart

Manuskripte / Typoskripte: 1 Manuskript
Briefe: 32 Briefe (u.a. in den Nachlässen von O. J. Bierbaum, M. Halbe)
EDV-katalogisiert in Datenbank: Manuskript und Korrespondenz im Opac der Stadtbibliothek München
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Scheerbart, Paul
Geburtsdatum: 08.01.1863
Todesdatum: 15.10.1915
Beruf: Schriftsteller
Bemerkungen: Paul Karl Wilhelm Scheerbart wurde am 8. Januar 1863 in Danzig geboren. Studium der Philosophie und der Kunstgeschichte. Ab 1887 lebte er als Dichter in Berlin. 1892 war er einer der Mitbegründer des Verlags deutscher Phantasten. Erster Erfolg durch seinen ersten Roman Die große Revolution. Ernst Rowohlt verlegte Scheerbarts Gedichtsammlung Katerpoesie als eines der ersten Bücher des Rowohlt Verlags. Scheerbart starb am 15. Oktober 1915 in Berlin.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte