Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Felix Dahn

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Felix Dahn. *09.02.1834 in Hamburg, †03.01.1912 in Breslau.
Beruf: Schriftsteller, Historiker, Jurist
Felix Ludwig Julius Dahn wurde am 9. Februar 1834 in Hamburg geboren. Jura- und Philosophiestudium in München. Wechsel nach Berlin, wo er zum Dr. jur. promovierte. Nach seiner Habilitation bekam er eine Dozentur u.a. für Deutsches Recht an der Universität München. 1863 Professor in Würzburg, 1872 erhielt er einen Lehrstuhl in Königsberg, 1888 in Breslau. Felix Dahn starb am 3. Januar 1912 in Breslau.

2. Bestandsumfang:

[leer]

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Manuskripte und Korrespondenz wurden im Opac der Stadtbibliothek München verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält 2 Manuskripte Felix Dahns:
  - Zur Charakteristik Ludwig Steubs [Verschiedenes],
  - Geleit-Wort [Gedichte].

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält 33 Briefe, u.a. mit folgenden Korrespondenzpartnern:
  - Christoph Ernst Luthardt [Evangelischer Theologe],
  - Maximilian Schmidt [Schriftsteller],
  - Heinrich Leher [Schriftsteller],
  - Ludwig Thoma [Schriftsteller],
  - Karl Theodor von Heigel [Historiker],
  - August Berthold Auerbach [Verleger],
  - Königliche Hof- und Staatsbibliothek,
  - Deutsche Schillerstiftung.

4.3. Lebensdokumente:

[leer]

4.4. Sammlungen:

[leer]

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).
- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S).
- Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Weitere Materialien werden von der Bayerischen Staatsbibliothek, dem Goethe- und Schiller-Archiv Weimar, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz und der Universitäts- und Landesbibliothek Münster/Westfalen verwahrt. Die Materialien, die sich in der Bayerischen Staatsbibliothek befinden, wurden im Literaturportal in einem separaten Eintrag erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe