Info
5.06.2016
20 Uhr
Kulturforum, Würzburger Str. 2, Fürth
Eintritt: € 9 / 4,50
images/lpbevents/2016/5/_LESEN2016_logo4c_164.jpg

LESEN! Festival 2016: Gila Lustiger liest „Erschütterung“

Erschütterung. Über den Terror

Gila Lustiger, 1963 in Frankfurt am Main geboren, studierte Germanistik und Komparatistik an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Mit So sind wir, einem Familienroman über die Geschichte der europäischen Juden, stand sie 2005 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Seit 1987 lebt sie in Paris und ist Autorin mehrerer erfolgreicher Romane. Im Januar 2015, eine Woche vor den Terroranschlägen auf das Satiremagazin Charlie Hebdo, erschien ihr Bestseller Die Schuld der anderen, mit dem sie bei LESEN! 2015 zu Gast war.

Nun liest Gila Lustiger anlässlich ihrer Auszeichnung mit dem Jakob-Wassermann-Literaturpreis aus ihrem aktuellen Essay Erschütterung. Über den Terror, in dem sie aufzeigt, wie man sich denkend der Bedrohung unserer Zeit stellen und dabei auf allzu ein­fache Antworten verzichten kann. Sehr persönlich und dennoch nüchtern nähert sie sich fragend, was der Terror mit uns macht und wie wir ihm mutig entgegentreten können. Denn die unaufhörlichen Nachrichten von Terror und Gewalt verändern uns, weil wir ihnen hilflos gegenüberstehen, weil wir nicht wissen, was noch kommen wird und ob wir oder unsere Familie und Freunde in Zukunft nicht selber un­mittelbar betroffen sein werden.

Die Lesung wird moderiert von Dirk Kruse, Redakteur beim Bayerischen Rundfunk und Autor.