Info
17.02.2016
14 Uhr
Peepart, Müllerstr. 43, UG, München
Eintritt: frei

Ausstellungsführung und anschließende offene Poetenbühne

Mitten im kultigen Glockenbachviertel kann man Chris Bleichers Kunst mit wechselnden Neon-Objekten und -Skulpturen besichtigen. Auch Geschenke für jedes Budget sind hier zu finden. 

„Meine Kunst ist meine Obsession“ sagt die Gastgeberin. Ihre Kunst beinhaltet Exotik, Erotik, Ökologie und Humor. Dem Zeitgeist voraus fing sie bereits vor 15 Jahren an (Tier-)Urnen und (Tier-)Särge zu bemalen. Seit 2006 führt sie ihr Tagebuch online bei isarbote.de.
 
Genausolang setzt sie sich mit zahlreichen Aktionen und Happenings in den Medien für den Erhalt der Natur ein. Dazu gesellt sich ehrenamtliche Tätigkeit mit 6–10-Jährigen eines Städtischen Kinderhorts sowie die Unterstützung von Brillen Weltweit.
 
Ihre letzte Ausstellung war im Oktober 2015 im Museum SPAZIO TADINI, EXPO'15 in Mailand.

Nach dem inspirierenden Eintauchen in Chris' lichtvolle Welt kommen im ASZ ums Eck die Poeten und Poetinnen zu Wort. Bei Kaffee können auf der offenen Poetenbühne Gedichte vorgetragen und Gedanken ausgetauscht werden.



Externe Links:

Poesieboten e.V.

Einladung zu Poesie trifft Peepart

Kommentare

Chris Bleicher am 15.02.2016 um 00:12

Wir (Katharina Schweissguth von Poesieboten e.V.) und ich (Chris Bleicher, peepart.com) freuen uns auf einen gemeinsamen inspirierenden Nachmittag im Glockenbachviertel und den ASZ Isarvorstadt und Harlaching. Bringt gerne Freunde, Verwandte und Bekannte mit!



Kommentar schreiben