Info
15.11.2015
11 Uhr
Bertleinaula, Martin-Luther-Straße 2, Lauf a.d.Pegnitz
Eintritt: € 5 / 3
images/lpbevents/2015/9/Leoluca_Orlando_erzaehlt_die_Mafia_164.jpg

20. Laufer Literaturtage – Leoluca Orlando: „Leoluca Orlando erzählt die Mafia“ und „Sizilien fürs Handgepäck“

Leoluca Orlando, 1947 in Palermo geboren, ist promovierter Jurist und Politiker. Internationales Ansehen erlangte der bekennende Sizilianer und Humanist durch seinen wirksamen Kampf gegen das organisierte Verbrechen, als deren profiliertester Gegner und Experte er weltweit gilt. 1991 gründete er die Anti-Mafia-Bewegung La Rete (Das Netz) und gehört damit zu den stark gefährdeten Personen Italiens, wie in der Autobiografie Ich sollte der Nächste sein (2002) eingehend geschildert. Der Träger der Goethe-Medaille wurde 2012 mit großer Mehrheit zum vierten Mal zum Bürgermeister von Palermo gewählt, zudem ist er Abgeordneter des Europa-Parlaments.

Gespeist von persönlichen Erfahrungen zeichnet Leoluca Orlando mutig und unbestechlich ein düsteres Panorama einer jahrhundertealten Verbindung von Verbrechen und Gesellschaft, die in Sizilien ihren Ausgang nahm und sich inzwischen über die ganze Welt ausgebreitet hat. Sizilien fürs Handgepäck bildet den literarischen Kontrapunkt und entwirft eine der schönsten und interessantesten Kulturlandschaften Europas.

Moderation: Tom Viewegh (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken)
Das Gespräch findet auf Deutsch statt.