Info
30.01.2015
11 Uhr
verschiedene Orte, Augsburg
Bis: 10.02.2015
images/lpbevents/2014/12/Logo_Brechtfestival_allgemein_gross.jpg

Brechtfestival Augsburg 2015

Das rund 50 Veranstaltungen umfassende Brechtfestival findet vom 30.1. bis zum 10.2.2015 statt und widmet sich dieses Jahr dem Thema „Exil“: dem Leben und Werk Brechts in den 30er und 40er Jahren mit Stationen u.a. in Dänemark, Schweden, Finnland, USA und der Schweiz.

Zu den Höhepunkten des Festivals 2015 gehört der Eröffnungsabend mit Thomas Thieme und Brechts Leben des Galilei im Theater Augsburg. Die Lange Brechtnacht präsentiert wieder ein umfangreiches popkulturelles Programm: An diversen Orten in und um das Theaterviertel treten Künstler aus Berlin, Köln, Rostock, London, Grenoble, Kopenhagen und Augsburg auf. Die Vielfalt der dargebotenen Stilrichtungen reicht von Elektro, Punk, Spoken Word bis hin zu Chanson, experimentellem Theater, Pop und Jazz.

Zu den Festivalproduktionen des Theaters Augsburg gehört 2015 Die heilige Johanna der Schlachthöfe unter der Regie von Christian Weise. Außerdem veranstaltet das Theater Augsburg das Sinfoniekonzert „Schauspiel für die Ohren“ mit den Augsburger Philharmonikern unter Mitwirkung des Schauspielers Sebastian Koch und der Leitung von Lancelot Fuhry.

Weitere musikalische Ereignisse des Brechtfestivals sind das „Exilkabarett“ mit Isabell Münsch und die musikalische Lesung „Die Kriegsfibel“. Traditionell ist nicht zuletzt das Brechthaus wichtiger Spielort des Festivals. Hier finden sechs Vorträge renommierter Brechtexperten statt: über Brechts berühmtes Gedicht „Terzinen über die Liebe“ bis hin zu „Brechts ‚Flüchtlingsgesprächen‘“.

Außerdem veranstaltet das Brechtfestival gemeinsam mit dem PEN-Zentrum Lesungen mit Exilschriftstellern in Augsburger Flüchtlingsunterkünften sowie eine politische Diskussion. Das Augsburger Sensemble Theater verwandelt sich während des Festivals in ein „Exilhaus“, in dem der Besucher selbst zum verfolgten Flüchtling wird und die Augsburger freie Theatertruppe bluespots productions lädt die Festivalbesucher zu einer „Reise ins Exil“ ein. Auch für Kinder und Jugendliche bietet das Brechtfestival ein eigenes Programm.

Veranstalter ist die Stadt Augsburg, Kulturamt/Büro Brechtfestival, in Kooperation mit dem Theater Augsburg. Partner des Brechtfestivals ist die Stadtsparkasse Augsburg. Mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, den Stadtwerken Augsburg sowie weiterer Förderer und Sponsoren. Medienpartner: Augsburger Allgemeine und Bayern 2.