Info
10.12.2019
20 Uhr
Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6, Nürnberg
Eintritt: € 12 / 6
images/lpbevents/2019/12/Safranski_164.jpg

Lesung mit Rüdiger Safranski

„In seinen philosophischen Essays wie in seinen Biografien deutscher Dichter und Denker herrscht eine hohe Kunst der Verständlichkeit … und er steckt mit Erkenntnisfreude an“, so die Jurybegründung bei der Verleihung des Hölderlin-Preises der Stadt Bad Homburg an Rüdiger Safranski.

„Was bleibet aber, stiften die Dichter.“ Diese Sentenz Friedrich Hölderlins könnte auch als Motto über dem Werk von Rüdiger Safranski stehen. Bekannt wurde er als Gastgeber des „Philosophischen Quartetts“ im ZDF und als Autor kulturhistorischer Porträts und geistesgeschichtlicher Epochendarstellungen. Zu seinen großen Erfolgen zählen Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie, Schiller oder Die Erfindung des Deutschen Idealismus und – Literaturhaus-Besuchern durch seine Lesungen bei uns bekannt – Romantik. Eine deutsche Affäre, Goethe. Kunstwerk des Lebens sowie Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen.



Externe Links: Das Buch im Hanser-Verlag
Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts