Info
10.12.2019
20 Uhr
HochX Theater und Live Art, Entenbachstr. 37, München
Eintritt: € 9 / 6

Letzte Lesung der Lesereihe LIX 2019

Bei der vierten und letzten LIX-Ausgabe in diesem Jahr lesen Caren Jeß aus Dresden sowie Benedikt Feiten und Barbara Yelin aus München. Die Gespräche für die Fortsetzung der erfolgreichen Veranstaltungsreihe laufen.

„Für das letzte LIX 2019 haben wir ein besonders schönes und hochkarätiges Line-Up," freuen sich die Veranstalterinnen Raphaela Bardutzky, Rebecca Faber und Christina Madenach. „Es gibt eine Comic-Lesung von Barbara Yelin, die renommierte Dramatikerin Caren Jeß tritt mit einer Ballade über Schloss Blutenburg auf, und wir werden einen Einblick in die Arbeit von Romanautor Benedikt Feiten bekommen." Wie bei den vorangegangenen Lesungen wollen die Veranstalterinnen mit der Auswahl ihrer Gäste die Vielfältigkeit zeitgenössichen literarischen Schaffens aufzeigen und mit den Schreibenden ins Gespräch kommen.

Nach fast einem Jahr LIX ist die Resonanz auf die Lesereihe sehr gut. Die Veranstalterinnen berichten: „Die bisherigen Ausgaben von LIX haben gezeigt, dass das Format dem Publikum sehr gefällt. In den Pausen und beim Ausklang nach der Lesung findet immer ein Austausch statt, weil der Einstieg in eine Diskussion durch die Gespräche auf der Bühne leichter fällt. Erfreulich war auch die regelmäßige und positive Presseberichterstattung. Deshalb und weil es noch viele und immer neue herausragende Autor*innen gibt, möchten wir LIX gerne 2020 fortsetzen und hoffen auch weiterhin auf die großzügige (finanzielle) Unterstützung vom Theater HochX, dem Kulturreferat und dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst."

Gäste am 10.12.2019

Die Dresdner Autorin Caren Jeß schreibt Dramatik, Prosa, Lyrik und Filmbuch. Sie erhielt zahlreiche Preise, unter anderem wurde sie für ihr Theaterstück „Bookpink" 2018 mit dem Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik ausgezeichnet, ihr Text „Der Popper" wurde kürzlich mit dem ersten Else-Lasker-Schüler Stückepreis prämiert. Ausgehend von ihrer Ballade von Schloss Blutenburg (Publikumspreis des 26. open mike – Wettbewerb für junge Literatur) entwickelt die Autorin einen Schlossballadenzyklus, den sie bei LIX vorstellen wird.

Benedikt Feiten wurde in Berlin geboren und lebt in München. Er ist mit dem Literaturstipendium der Stadt München ausgezeichnet worden, hat seine Doktorarbeit über Musik in den Filmen von Jim Jarmusch geschrieben und an der LMU München unterrichtet. Bisher erschienen seine Romane „35 Schritte" (2007), „Hubsi Dax" (2016) und „So oder so ist das Leben" (2019). Er spielt in verschiedenen Bands und Projekten Cello und Trompete.

Die Münchner Comicautorin Barbara Yelin studierte Illustration an der HAW Hamburg und zeichnet seitdem Geschichten, darunter ihren vielfach ausgezeichneten Comicroman „Irmina" (2014). 2015 erhielt sie den Bayerischen Kunstförderpreis für Literatur und 2016 den Max und Moritz-Preis als „beste deutschsprachige Comickünstlerin". Neue Arbeiten sind der Doku-Comic „Unsichtbar" und die szenischen Zeichnungen zu „Dichtung ist Revolution".

LIX – unabhängige Lesereihe

LIX ist eine unabhängige Lesereihe für gegenwärtige Texte jeder Couleur. Der Fokus des Formats liegt auf einem Neben- oder Miteinander unterschiedlicher Gattungen: Lyrik trifft hier auf Prosa trifft auf Theatertext, auf genre- und medienübergreifende Kunst. Damit sollen die performativen Qualitäten von Prosa und Lyrik aufgezeigt sowie der Theatertext als Literatur kenntlich gemacht werden. Ziel ist die Präsentation von zeitgenössischer, avantgardistischer und unabhängiger Literatur. Von besonderem Interesse sind Arbeiten, in denen gesellschaftspolitisch relevante Fragestellungen aufgeworfen werden.

LIX wird durchgeführt in Kooperation mit dem HochX Theater und Live Art und mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.