Info
9.11.2019
16 Uhr
Residenz Ansbach, Promenade 27, Ansbach
Eintritt: € 9 / 7
images/lpbevents/0_Buch.jpg

200 Jahre Theodor Fontane

Das Jahr 2019 steht im Zeichen Theodor Fontanes: Am 30. Dezember vor 200 Jahren wurde er geboren. Die Ansbacher LesArt ehrt Fontane mit einer besonderen Lesung in einzigartigem Ambiente.

Kaum ein Autor hat so eindrückliche Frauenfiguren geschaffen wie Theodor Fontane. Ob Grete Minde oder Effi Briest, ob Mathilde Möhring oder Jenny Treibel – sie erscheinen allesamt heute lebendiger denn je. Oft verarbeitete Fontane seine realen Erfahrungen mit starken Frauen, zu denen seine Ehefrau Emilie und seine geliebte Tochter Martha gehörten, für seine Figuren.

Christine von Brühl zeigt in faszinierenden Porträts die Welt der Frauen, die Fontanes Leben und sein Werk bevölkern. Als Tochter eines Diplomaten wuchs Christine von Brühl in Ghana, London, Brüssel und Singapur auf. Die 1962 geborene Autorin studierte Slawistik, Geschichte und Philosophie und wurde mit einer Arbeit über das Dramenwerk von Anton P. Cechov promoviert. Nach Stationen bei „DIE ZEIT“,„Sächsische Zeitung“ und „Das Magazin“ lebt sie heute als freischaffende Autorin in Berlin. Immer wieder widmet sie sich Frauenfiguren, so zum Beispiel in der Biographie Die preußische Madonna. Auf den Spuren der Königin Luise oder Anmut im märkischen Sand. Die Frauen der Hohenzollern

In Kooperation mit dem Frauenring Ansbach

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Fränkischen Literaturtage 2019 statt.



Externe Links:

LesArt in Ansbach

Kommentar schreiben
Städteporträts
Städteporträts