Info
5.11.2019
20 Uhr
CJT-Halle, Hardtstraße 37, Lauf a.d.Pegnitz
Eintritt: VVK € 6 / AK € 9
images/lpbevents/2019/11/Honigmann_Barbara_164.jpg

Barbara Honigmann liest „Georg"

Barbara Honigmann, 1949 in Ost-Berlin geboren und in der DDR aufgewachsen, zählt zu den bedeutendsten Literatinnen unserer Zeit. Die Theaterwissenschaftlerin arbeitete als Dramaturgin und Regisseurin. Mit Ende 20 besann sie sich auf ihre Doppelexistenz als Deutsche und Jüdin und geriet zunehmend wegen ihrer kritischen Haltung der SED gegenüber unter Druck. Nach der Emigration nach Straßburg veröffentlichte die Meisterin des literarischen Porträts vielschichtige Prosawerke, u.a. das mit dem Aspekte-Literaturpreis gewürdigte Debüt Roman von einem Kinde (1984) sowie Alles, alles Liebe (2000).

Barbara Honigmann, die zudem bildende Künstlerin ist, erhielt Auszeichnung auf Auszeichnung, zuletzt 2018 den Jakob-Wassermann-Preis der Stadt Fürth. In unvergleichlichem Ton entsteht aus einer persönlichen Familiensaga die Geschichte des deutschen zwanzigsten Jahrhunderts. Mit lakonischem Sprachwitz und zärtlicher Distanz begibt sich Barbara Honigmann auf die Spuren ihres Vaters Georg Honigmann (1903-1984), einer schillernden Figur der Zeitgeschichte: Odenwaldschüler, im Nationalsozialismus verfolgter Jude, Journalist, Bohemien und Sozialist, der in der DDR zum Kultur-Funktionär aufstieg.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 24. Literatur Tage Lauf statt.



Externe Links:

Literatur Tage Lauf 2019

Kommentar schreiben