Info
10.11.2019
16 Uhr
Evangelische Kirche, Kellerstraße 11, Murnau a.Staffelsee
Eintritt: frei
images/lpbevents/festivals/Horvth-Tage.jpg

Ein Live-Hörspiel

„Ich habe kein anderes Ziel als die Demaskierung des Bewußtseins“ schreibt Ödön von Horváth 1932 in seiner Gebrauchsanweisung. Die Helden seiner Stücke werden ausgebeutet und gedemütigt, sie darben und leiden. Verursacher: Die Kapitalisten und die von ihnen geschaffenen Verhältnisse. Schuld daran, dass sie solche Verhältnisse schaffen konnten: Gott. Horváths Helden beklagen sich bei ihm, hadern mit ihm, machen ihn für ihre Not verantwortlich. Sein letztes Stück Pompeji endet mit dem Satz „Gott hört euch auch, wenn ihr schweigt!“
Horváths in seinen Stücken formulierte Gottsuche bot den Anlass, das Gottesbild der christlichen Religionen zu hinterfragen. Mit einem anderen Bewusstsein sollen die Zuhörer das Live-Hörspiel über Lüge und Wahrheit verlassen.


Musik: Ad nos, ad salutarem undam von Franz Liszt und Le Prophète von Giacomo Meyerbeer

Text: Dieter Kirsch
Orgel: Kirchenmusikdirektor Wilko Ossoba-Lochner
Stimmen: Meike Popp, Christian Jungwirth, Dieter Kirsch
Technik: Ferdinand Seidl



Externe Links:

zum Veranstalter

Kommentar schreiben