Info
18.10.2019
17 Uhr
Kulturstadel, Propsteigaßl 4, Hemau
Eintritt: frei
images/lpbevents/0_Buch.jpg

Podiumsdiskussion „Hass, Hetze, Lügenbotschaften weltweit"

Das Internet macht Lügen, Beleidigungen, Drohungen, Tabubrüche und Aggressionen aller Art verführerisch einfach. Im Schutz der Anonymität sinkt schon allein deshalb die Hemmschwelle, weil man selten Konsequenzen fürchten muss. Aber welche Auswirkungen hat dieses Verhalten auf das jeweilige Umfeld? Kann man sich gegen Fake News, Verschwörungstheorien, Hass und Unfug aller Art aus den sozialen Netzwerken wappnen? Welche Richtlinien müssen für das Zusammenleben gelten, um es für alle erträglich zu gestalten? Auf dem Podium diskutieren Journalisten, Kulturschaffende, Politiker und Sozialpädagogen aus der Region über diese Fragen.

Begrüßung und Eröffnung: Prof. Ursula Männle, Vorsitzende  der Hanns-Seidel-Stiftung, München
Impulsvortrag: Bernhard Setzwein, Schriftsteller (Cham)

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Literaturtage im Oberpfälzer Jura 2019 statt.



Kommentar schreiben