Info
12.07.2019
09 Uhr
Internationales Künstlerhaus Villa Concordia, Concordiastraße 28, Bamberg
Eintritt: frei
images/lpbevents/0_Buch.jpg

Forschungskolloquium zum Werk von Michael Köhlmeier - Tag 1

Die jährlich durch die Otto-Friedrich-Universität vergebene Poetikprofessur übernimmt im Sommer 2019 der Autor Michael Köhlmeier. Zu diesem Anlass veranstaltet die Universität Bamberg mit freundlicher Unterstützung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia ein zweitägiges internationales und interdisziplinäres Forschungskolloquium zum Werk Michael Köhlmeiers. Diskutieren werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen, Praktikerinnen und Praktiker aus dem Literaturbetrieb sowie der Autor selbst.

 

Das Programm für Freitag:

9.00 –  9.30 Uhr:
Begrüßung durch Nora Gomringer, Direktorin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia,
Grußwort von Prof. Dr. Markus Behmer, Dekan der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften,
Einführung durch Prof. Dr. Friedhelm Marx, Simone Ketterl, M.A. und Jonas Meurer, M.A.

9.30 – 10.00 Uhr:        
Dr. h. c. Michael Krüger (München): Der Erzähler als Dichter       

10.00 – 10.30 Uhr:     
Dr. Roger Vorderegger (Innsbruck): Die Quintessenz der Formensprache? Überlegungen zu Michael Köhlmeiers Songtexten  

10.30 – 11.00 Uhr:      
Diskussion der Vorträge

11.00 – 11.30 Uhr:       
Kaffeepause

11.30 – 12.00 Uhr:       
Prof. Dr. Iris Hermann (Bamberg): Beziehungsweise(n) in den Romanen Abendland und Bruder und Schwester Lenobel

12.00 – 12.30 Uhr:       
PD Dr. Corinna Schlicht (Duisburg-Essen): „es muß doch etwas wie eine Liste geben“ – Verantwortung und Schuld in Sunrise und Das Mädchen mit dem Fingerhut     

12.30 – 13.00 Uhr:       
Diskussion der Vorträge

13.00 – 14.30 Uhr:      
Mittagspause

14.30 – 15.00 Uhr:      
Liesbeth Meurer (Bamberg): „Ich habe mich inzwischen erkundigt, was ein Schelmenroman ist.“ Die Abenteuer des Joel Spazierer als (Meta-)Schelmenroman

15.00 – 15.30 Uhr:      
Prof. Dr. Ulrike Tanzer (Innsbruck): Michael Köhlmeier als homo politicus              

15.30 – 16.00 Uhr:      
Diskussion der Vorträge

16.00 – 16.30 Uhr:       
Kaffeepause

16.30 – 18.00 Uhr:       
Podiumsdiskussion: „Europa aufs Spiel zu setzen, wäre die größte Katastrophe des 21. Jahrhunderts“. Mythos Europa mit Michael Köhlmeier, Dr. Ulrike Längle (Franz-Michael-Felder-Archiv, Bregenz) und Sibylle Broll-Pape (Intendantin des ETA Hoffmann Theaters Bamberg)        

20.00 Uhr:                
Abendessen

 

Interessierte sind ohne Anmeldung willkommen!

Die Bamberger Poetikprofessur ist seit 1986 ein Ort der Begegnung von Literatur und Wissenschaft. Zu den Poetikprofessorinnen und -professoren der letzten Jahrzehnte gehören u.a. Tankred Dorst, Marcel Beyer, Doris Runge, Adolf Muschg, Uwe Timm, Ulrike Draesner, John von Düffel, Wilhelm Genazino, Robert Schindel, Annette Pehnt, Thomas Glavinic, Jenny Erpenbeck, Peter Stamm, Lukas Bärfuss, Clemens J. Setz, Kathrin Röggla und Markus Orths.



Kommentar schreiben