Info
22.05.2019
16 Uhr
Residenz, im Königsbau, Max-Josephs-Platz 3, München
Eintritt: frei
images/lpbevents/2019/6/Stunde_2.0_164.JPG

Tag 2: Die Welt nach den Menschen? - Workshop, Vortrag und Diskussion

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbevents/0_Publikum_500.jpg

Wir erleben, fast 75 Jahre nach Kriegsende, eine Stunde Zweipunktnull, in der gesellschaftlich die Weichen für die Zukunft gestellt werden, wie einst nach 1945. Wodurch diese Weichen gestellt werden, ob wir sie nicht vielleicht ganz anders stellen müssen, ist das Thema der drei Veranstaltungstage von „Stunde Zweipunktnull".

Am zweiten Tag stellen sich die Teilnehmer zusammen mit Manuela Lenzen, Konstantin Ferstl, Andreas Weber und Dagmar Leupold die Frage:
Natur und Technik - Die Welt nach den Menschen?:

Als Menschheit leben wir, so der Zeitgeist, zwischen absoluter Herrschaft („Anthropozän") und drohendem Untergang (Klimakollaps, „technologische Singularität"). In dieser Spannung arbeiten die Menschen des globalen Nordens bis zur Erschöpfung an ihrer Systemoptimierung: Sie erfinden sich stetig neu, in Projekten, auf Plattformen, mit Photoshop. Dieses Leben als ‘einzigartiges’ wird permanent getrackt und verbraucht viel Energie: Persönliche Daten füttern die Algorithmen für die Geburt künstlicher Intelligenzen, während unser Ressourcenverbrauch nicht-menschliche Arten aussterben lässt. Kreativität strebt danach, die Umwelt und sich selbst verändern zu wollen – aber um jeden Preis, mit allen Konsequenzen? Was haben wir heute für Vorstellungen davon, den Menschen als Schöpfer zu begreifen? Und welche Rolle spielen dabei die Künste, deren imaginäre Wirklichkeiten in Literatur, Film, Bildender Kunst und Musik als Wahrnehmungskorrektiv dienen und visionäre Räume eröffnen können?   

Scheinwerfertext: Peter Weiss: Ästhetik des Widerstands (kleiner Ausschnitt)

 

Ein Termin dauert jeweils von 16 Uhr bis 22.30 Uhr und besteht aus drei Teilen:

 Workshop (16-19 Uhr): freier Eintritt, aber max. 30 Personen, daher Teilnahme nur mit Anmeldung per Mail, bitte an: info(at)badsk.de

Podium (20–21.30 Uhr): Gespräch im Vortragssaal mit unseren Gästen und dem Publikum - freier Eintritt ohne Anmeldung!

Zugabe (21.30-22.30 Uhr): Nach dem Podium kann die Diskussion bei einer  leiblichen Erquickung fortgesetzt werden.

 

Gastgeber der Veranstaltung sind Norbert Niemann und Jörg Metelmann in Kooperation mit dem Kultusministerium des Freistaats Bayern, dem Kulturreferat der Stadt München und dem Medienpartner Bayern 2 „Nachtstudio".



Externe Links:

Mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe

Bayerische Akademie der Schönen Künste

Kommentar schreiben