Info
15.05.2019
16 Uhr
Residenz, im Königsbau, Max-Josephs-Platz 3, München
Eintritt: frei
images/lpbevents/2019/6/Stunde_2.0_164.JPG

Tag 1: Wer und was zählt wirklich? - Workshop, Vortrag und Diskussion

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbevents/0_Publikum_500.jpg

Wir erleben, fast 75 Jahre nach Kriegsende, eine Stunde Zweipunktnull, in der gesellschaftlich die Weichen für die Zukunft gestellt werden, wie einst nach 1945. Wodurch diese Weichen gestellt werden, ob wir sie nicht vielleicht ganz anders stellen müssen, ist das Thema der drei Veranstaltungstage von „Stunde Zweipunktnull".

Am ersten Tag stellen sich die Teilnehmer zusammen mit Sophie-Thérèse Krempl, Marie Schmidt, Stephan Lessenich, Jonas Lüscher die Frage:
Werte und Kapital – Was (und wer) zählt wirklich?:

Dem 1968 ermordeten US-Politiker Robert F. Kennedy wird das Bonmot zugeschrieben: „Das Bruttosozialprodukt misst alles mit Ausnahme der Dinge, die das Leben lebenswert machen“. Es relativiert im Handstreich fast alles, was die prozentgetriebenen Wachstumsgesellschaften am Laufen hält. Geht es bei den ganzen Wirtschaftsdaten und Quartalszahlen vielleicht gar nicht (mehr) um uns? Hat sich der Wunsch, im komplett saturierten Wohlstand zu leben, verselbständigt und so den Raum für ein Leben jenseits der Ökonomisierung geschlossen? Ein Leben mit Erfahrungen des Scheiterns, Abbrechens und Anfangens, das aber gleichwohl ein gutes, gelingendes genannt werden dürfte. Weil es sich um Anliegen dreht, die wirklich zählen?

Scheinwerfertext: Samuel Beckett: Worstward Ho / Aufs Schlimmste zu

 

Ein Termin dauert jeweils von 16 Uhr bis 22.30 Uhr und besteht aus drei Teilen:

 Workshop (16-19 Uhr): freier Eintritt, aber max. 30 Personen, daher Teilnahme nur mit Anmeldung per Mail, bitte an: info(at)badsk.de

Podium (20–21.30 Uhr): Gespräch im Vortragssaal mit unseren Gästen und dem Publikum - freier Eintritt ohne Anmeldung!

Zugabe (21.30-22.30 Uhr): Nach dem Podium kann die Diskussion bei einer  leiblichen Erquickung fortgesetzt werden.

 

Gastgeber der Veranstaltung sind Norbert Niemann und Jörg Metelmann in Kooperation mit dem Kultusministerium des Freistaats Bayern, dem Kulturreferat der Stadt München und dem Medienpartner Bayern 2 „Nachtstudio".



Externe Links:

Mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe

Bayerische Akademie der Schönen Künste

 

Kommentar schreiben