Info
5.05.2019
11 Uhr
Bücherei im Herzogkasten, Hallstraße 2, Ingolstadt
Eintritt: frei
images/lpbevents/festivals/Screenshot-2019-4-16-465_6580_1-PDF.jpg

Ingolstädter Literaturtage

„Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste was es gibt auf der Welt“ besagt eine Liedzeile aus einem alten Klassiker. Jeder von uns weiß, dass das Leben ohne gute Freunde nur halb so schön wäre. Freunde wie Ernie und Bert, Asterix und Obelix, Bibi und Tina, Batman und Robin, der kleine Tiger und der kleine Bär, die 5 Freunde. Freundschaften sind sehr vielseitig und können unterschiedliche Bedeutungen haben. In ihren Kurzgeschichten anlässlich des diesjährigen Schülerschreibwettbewerbs konnten die Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität zum Thema Freundschaft freien Lauf lassen. Die Jury erhielt auch in diesem Jahr viele kreative und interessante Geschichten zu lesen. Und wie immer bedurfte es so mancher Diskussionen, bis die Preisträger*innen feststanden. Unterschieden wurde bei der Wertung in drei Altersgruppen: Schüler*innen der 4. bis 6. Klasse, 7. bis 9. Klasse sowie 10. bis 12. Klasse. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Jurymitgliedern Heike Marx-Teykal (Stadtbücherei), Eva Krause-Geitner (Hugendubel), Christian Silvester (Lokalredaktion Donaukurier) und Peter Zanker (Lehrstuhl der Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, KU Eichstätt), die die Vielzahl an schönen und ideenreichen Beiträgen gelesen, bewertet und die Sieger*innen ausgewählt haben.

Am Sonntag, 5. Mai, verleiht Kulturreferent Gabriel Engert die Preise und Urkunden an die Preisträger*innen.



Externe Links:

zum Veranstalter

Kommentar schreiben