Info
19.03.2019
20 Uhr
Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, München
Eintritt: € 12 / 8
images/lpbevents/0_Buch.jpg

Lesung und Gespräch mit Jean Ziegler

Der Schweizer Soziologe Jean Ziegler ist einer der bekanntesten Kapitalismus- und Globalisierungskritiker weltweit. Was ist eigentlich so schlimm am Kapitalismus, will seine Enkelin Zohra von ihm wissen. In seinem neuen, provokanten Buch (Aus dem Französischen von Hainer Kober) erklärt Jean Ziegler der Generation seiner Enkeltochter die »kannibalische Weltordnung« des Kapitalismus. Dessen Abschaffung sei eine kraftvolle Utopie, an deren Verwirklichung bereits Millionen Menschen arbeiten. Sein Buch ist Weckruf und ermutigende Streitschrift zugleich.



Kommentar schreiben
Städteporträts
Städteporträts