Info
19.10.2018
20 Uhr
Buchhandlung Lentner, Marienplatz 8, Rathaus, München
Eintritt: € 10,-
images/lpbevents/Buch_Icon.png

Alfred Goubran stellt sein neues Buch vor

"Jeder Dichter wirkt durch die unsichtbare Welt und weiß Dinge, die er nicht wissen kann", lässt Alfred Goubran den Protagonisten seines Romans Das letzte Journal sagen - ein Motto, das auch über seinem neuesten Gedichtband Technische Tiere stehen könnte. Für Technische Tiere hat Alfred Goubran mit der japanischen Zeichnerin Kazaki Maruyama zusammengearbeitet, kuratiert wurde der aus Texten und Bildern bestehende Band von dem Philosophen Boris Manner.

Alfred Goubran, geb. 1964 als Sohn eines Ägypters und einer Österreicherin, wuchs in der Steiermark und in Kärnten auf und begann schon früh mit dem Schreiben. Seit 1981 publiziert er in literarischen Zeitschriften. 1993 gründete er den Verlag /edition selene/, den er fast 20 Jahre betrieb. 2010 erschien sein Debütroman Aus. Gleichzeitig begann er das Musikprojekt [goubran]. Die erste CD Die Glut kam 2014 heraus, es folgten 2016 irrlicht und Schiffe aus Schnee. 2018 rief er das Musikprojekt NABIL – Blues&Ballads ins Leben.

Ein Abend mit Alfred Goubran (Gesang, Gitarre) und Gunna Wendt (Lesung).

Um Anmeldung wird gebeten.



Externe Links:

Buchhandlung Lentner

 

Kommentar schreiben
Städteporträts
Städteporträts