Info
6.11.2018
19:30 Uhr
Dietrich – Bonhoeffer – Haus, Buxacher Str. 2, Memmingen
Eintritt: 5 Euro

Vortrag und Diskussion mit Walter Roller

Vor 50 Jahren erschütterten Studentenunruhen die Republik. "1968" ist zur Chiffre einer Bewegung geworden, die mit ihren radikalen Umsturzplänen scheiterte und doch eine gewaltige gesellschaftspolitische Wirkung erzeugte. Worin besteht das "Erbe" der 68iger, und was ist von diesem epo-chemachenden Jahr des Aufruhrs geblieben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der langjährige Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, Walter Roller, der in jungen Jahren ein "68iger" war und heute mit gemischten Gefühlen zurückblickt auf diese Generationenrevolte.

Referent: Walter Roller (Augsburg)



Kommentar schreiben