Info
17.07.2018
19:30 Uhr
Instituto Cervantes München, Alfons-Goppel-Straße 7 München
Eintritt: frei
images/lpbevents/2015/7/Buch_Icon.png

Lesung mit Samanta Schweblin

Eine Frau kehrt in ihr ehemaliges Zuhause zurück, um ihre Kinder mitzunehmen, doch die sind verschwunden – stattdessen tanzen die Eltern ihres Exmanns nackt im Garten. Ein Mann und seine Tochter brechen in Häuser ein und stehlen persönliche Gegenstände. Eine alte Frau wird von ihren Nachbarn auf perfide Weise bedroht – oder hat sie gar keine Nachbarn mehr? Sieben leere Häuser sind meisterhaft lakonische Erzählungen, die unsere Ängste und Alpträume sezieren und uns das Unheimliche ganz nah bringen.

Die Argentinierin Samanta Schweblin lebt in Berlin.

Moderation: Eberhard Falcke



Externe Links:

Veranstaltungsinformationen

Kommentar schreiben
Städteporträts
Städteporträts