Info
19.05.2018
20 Uhr
Kurhaus, Argenstraße 3, Oberstaufen
Eintritt: € 20 Vorverkauf, € 24 Abendkasse

Lesung mit Hans Kammerlander

Für den über sechzigjährigen Extrembergsteiger Hans Kammerlander ist es Zeit für einen Rückblick auf sein bewegtes Leben. Er brennt für seine Leidenschaft – der Südtiroler hat im Laufe seines Lebens zwölf Achttausender bestiegen und ist 1996 als Erster vom Mount Everest mit Skiern ins Basislager gefahren. Die alpinen Rekorde prägen sein Leben genauso wie der Tod von Kameraden, die er am Berg verlor, und ein selbst verschuldeter Autounfall mit tödlichem Ausgang. In Gesprächen mit den Journalisten Mario Vigl und Verena Duregger zeigt Hans Kammerlander neue, auch private Seiten und erzählt offen und ehrlich von seinen spektakulären Erfolgen und den bittersten Tiefschlägen. Doch bei seinem hoffnungsvollen Ausblick auf die Zukunft wird deutlich, dass sein Weg zu den höchsten Gipfeln der Welt noch nicht zu Ende ist.

HANS KAMMERLANDER, 1956 in Südtirol geboren, Extrembergsteiger, Bergführer und Skilehrer, unternahm rund fünfzig Erst­ und sechzig Alleinbegehungen in den Dolomiten und Alpen und bezwang die höchsten Berge der Welt, darunter zwölf Achttausender. Er ist Autor mehrerer erfolgreicher Bücher.

Moderation: MARIO VIGL, Co-Autor



Externe Links:

Allgäuer Literaturfestival

Programmheft

Schwabenakademie Irsee

Kommentar schreiben