Info
14.05.2018
19:30 Uhr
Ehemalige Synagoge Fellheim, Memminger Straße 17, Fellheim
Eintritt: € 13 Erwachsene, € 8 Schüler/Studierende

Musikalische Lesung zu Dietrich Bonhoeffer mit Alois Prinz

Vor 70 Jahren wurde der Theologe Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenbürg ermordet. Bis zu seinem Tod hatte der evangelische Geistliche dem NS-Regime erbitterten Widerstand geleistet. Als Sohn eines bekannten Professors für Psychiatrie und Neurologie hatte Dietrich Bonhoeffer eine privilegierte Kindheit und Jugend in Berlin genossen. In Tübingen, Rom und Berlin studierte er evangelische Theologie. Aber erst ein Aufenthalt in New York machte den jungen Mann 1930 vollends zum Pazifisten. Dort, in den Straßen Harlems, wurde Bonhoeffer zum Pastor. Er lernte den Dienst an den Menschen kennen und begann, seinen Glauben zu leben.

ALOIS PRINZ, geboren 1958, gehört zu den hochkarätigen Autoren im Bereich Biografie. Er studierte u.a. Literaturwissenschaft, parallel dazu absolvierte er eine journalisti­sche Ausbildung. 2017 erhielt er den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder­ und Jugendliteratur.

JOHANNES ÖLLINGER und Alois Prinz arbeiten künstlerisch oft zusammen. Bei Prinz’ Lesungen schafft der Gitarrist Öllinger einen atmosphärischen Rahmen. Seine Musik kommentiert die Figuren und Themen. Johannes Öllinger erhielt 2017 den Bayerischen Kunstförderpreis.

Moderation: DR. VERONIKA HEILMANNSEDER



Externe Links:

Allgäuer Literaturfestival

Programmheft

Schwabenakademie Irsee

Kommentar schreiben