Info
3.05.2018
19:30 Uhr
Vöhlin-Gymnasium, Aula, Kaisergraben 21, Memmingen
Eintritt: € 15 Erwachsene, € 10 Schüler/Studierende

Lesung mit Alice Schwarzer

Seit Jahrzehnten pflegt Alice Schwarzer eine enge, liebevolle Beziehung zu einer Familie in Algerien, einer Familie, die in ihrer Vielfalt und Lebendigkeit ein Abbild dieses nordafrikanischen Landes zwischen Tradition und Moderne ist, zwischen islamistischer Bedrohung und demokratischen Hoffnungen. Zuerst traf Alice Schwarzer 1989 die algerische Journalistin Djamila, die nach dem drohenden Wahlsieg der Islamisten und dem von ihnen angezettelten Bürgerkrieg mit über 200.000 Toten um ihr Leben fürchten musste und für einige Jahre nach Deutschland emigrierte. Doch Djamila hat Eltern und Großeltern, Geschwister, Neffen und Nichten, die Alice Schwarzer in deren Heimat bei Neujahrsfeiern, Besuchen und Hochzeiten kennen lernte. Mit Bildern von Bettina Flitner, die bei der Lesung anwesend sein wird, stellt Alice Schwarzer ihre geliebte algerische Familie vor.

ALICE SCHWARZER, geboren 1942, gründete 1977 die Frauenzeitschrift EMMA und ist seitdem deren Herausgeberin und Chefredakteurin; Journalistin, Feministin und Buchautorin.

BETTINA FLITNER, geboren 1961, ist Fotografin und Filmemacherin. Nach ihrer Ausbildung zur Cutterin studierte sie an der Deutschen Film­ und Fernsehakademie Berlin, ihre Filme wurden vielfach ausge­zeichnet. Seit 1990 setzt sie den Hauptakzent auf die Fotografie.

Begrüßung: DR. HANS-WOLFGANG BAYER



Externe Links:

Allgäuer Literaturfestival

Programmheft

Schwabenakademie Irsee

Kommentar schreiben