Info
7.05.2018
18 Uhr
Paradies, Kloster Irsee, Klosterring 4, Irsee
Eintritt: € 13 Erwachsene / € 8 Schüler und Studierende

Lesung mit Theresia Enzensberger

Theresia Enzensbergers Debütroman erzählt eine Emanzipationsgeschichte, in der eine junge Frau versucht, sich Anfang des 20. Jahrhunderts in einer von Männern dominierten Kunstwelt zu etablieren. Schnell muss sie feststellen, dass die patriarchalen Strukturen so tief eingegraben sind, dass jeder Befreiungsversuch aussichtslos erscheint – und das in der modernistischen Umgebung des Weimarer Bauhauses! Luise Schilling studiert bei Professoren wie Gropius oder Kandinsky. Sie wirft sich hinein in die Träume und Ideen ihrer Epoche. Zwischen Technik und Kunst, Populismus und Avantgarde, den Utopien einer ganzen Gesellschaft und individueller Liebe wird Luise deutlich, dass der Kampf um die große Freiheit vor dem eigenen kleinen Leben nie Halt macht. Bei dieser After-Work-Lesung erwarten das Publikum Getränke und ein kleiner Snack.

THERESIA ENZENSBERGER, geboren 1986, studierte Film und Filmwissenschaft am Bard College in New York. Als freie Journalistin schreibt sie für Zeitungen und Magazine; 2014 gründete sie das preisgekrönte Block Magazin. Enzensberger lebt in Berlin.

Moderation: DR. SYLVIA HEUDECKER



Externe Links:

Allgäuer Literaturfestival

Programmheft

Schwabenakademie Irsee

Kommentar schreiben