Info
8.02.2018
18 Uhr
Spix, Tegernseer Landstraße 155, Eingang Spixstraße, München
Eintritt: frei

Faschings-Soirée „Poetische Vögel“

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbevents/2018/1/audience500.jpg

Sind Dichter nicht wie Vögel? fragt der dichtende Deutschlehrer Lothar Thiel in einem Gedicht an den Poesiebriefkasten. Dichter, die an Reimen flicken / Aras, die an Blusen picken…

Zu einer beflügelnden poetischen Faschings-Soirée laden die Poesieboten am 8. Februar 2018 ab 18:00 Uhr ins „Spix“ ein.

Hier im Mini-Museum für Poesie können die Besucher zum letzten Mal die Ausstellung „Treibgut Poesie“ bestaunen, die eine Auswahl der poetischen Schätze des Poesiebriefkastens kombiniert mit Fundstücken aller Art zeigt.

Seit kurzem haust im „Spix“ ein blau gefiederter Blech-Ara gleichen Namens. Das neue Maskottchen wird die Gäste begrüßen und ist wie sein lebendes Vorbild nach dem Naturforscher Johann Baptist von Spix benannt.

Auf einer offenen Probierbühne feiert die Poesie sich selbst: Wer ein Gedicht vortragen möchte, kann sich unter info[AT]poesiebriefkasten.de anmelden. Spontan geht’s auch, solange die Zeit reicht. Die Vorträge werden für eine Radio-Lora-Sendung aufgezeichnet.

Für die musikalische Note sorgt Konrad Zinner. Der Gymnasiast begeistert mit jazzigen Piano-Improvisationen. 

Bei einer Tombola zugunsten des „Spix“ können nach dem Motto „Das war Kunst und jetzt kann es weg“ die Ausstellungsstücke gewonnen werden.

Wer mit Feder geschmückt oder sonstigem Putz kommt, erhält eine Überraschung.

Für das leibliche Wohl gibt es ein Büffet. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Die Veranstaltung wird vom Bezirksausschuss 17 Obergiesing-Fasangarten gefördert.

Das „Spix“ steht als neuer Kreativ-Ort in Obergiesing für alle kulturellen und sozialen Initiativen offen. Anfragen können jederzeit an info[AT]poesiebriefkasten.de gerichtet werden.



Externe Links:

Veranstaltungsinformationen

Kommentar schreiben