Info
07.12.2012, 12:13 Uhr
Alissa Ganijewa
Text & Debatte
images/lpbblogs/lenin_164.jpg
Ende November reisten die SchriftstellerInnen Dagmar Leupold, Georg M. Oswald, Norbert Niemann, Nina Jäckle und Hans Pleschinski nach Moskau. Aus Russland kommen Alexander Skidan, Alisa Ganieva, Natalja Kljutscharjowa, Andrej Gelassimow und Alexander Ilichewskij im Mai 2013 nach Bayern, wo sie unter anderem zu Gast in den Literaturhäusern München und Oberpfalz sein werden.

[Moskau-Blog]: Ich kam mir vor wie auf Reisen

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/moskau_ganijewa_200.jpg
Alissa Ganijewa im Gespräch während des Abschlussabends in Moskau

Das, was wir hier in Moskau hatten, ist ja kein offizieller Runder Tisch, sondern wirklich ein Tisch, an dem wir uns begegnet sind, an dem sich lebendige Redeströme entfaltet haben. Jede Frage war willkommen, eine große Offenheit prägte die Gespräche und das Interesse für einander hat uns verbunden. Es war ein wunderbarer Dialog über das Leben, den wir hier geführt haben, und längst nicht nur Gespräche über Literatur. Es ging viel um die Situation in unseren jeweiligen Ländern und oft haben wir hier über ganz allgemeine Probleme gesprochen, über Ethnien, Politik, Sprache. Diese zwei Tage sind eine unglaublich wertvolle Erfahrung für mich und ich freue mich sehr, dass es in München eine Fortsetzung gibt. Ich habe so viel Neues kennengelernt und werde die deutsche Literatur, sofern sie in russischen Übersetzungen vorliegt, unbedingt weiter verfolgen. Die bayerischen Autoren natürlich an erster Stelle. Ich kam mir hier in diesem workshop wie auf Reisen vor, denn geradezu stündlich konnte man seinen Horizont erweitern. Jetzt weiß ich endlich etwas von deutscher Gegenwartsliteratur, deutscher Subkultur, von der Sprache und natürlich von der deutschen Literatur, die all diese Bereiche mit einschließt. Was soll ich sagen, ich bin einfach nur glücklich über diesen Austausch.