Künstlerhaus-Autoren lesen für jugendliche Straftäter

Die aktuellen Literaturstipendiaten des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg setzen die Kooperation mit der Justizvollzugsanstalt Ebrach fort. Berühmte deutsche und norwegische Autoren lesen aus ihren Werken vor jugendlichen Gefangenen. Es lesen Christoph Poschenrieder (11. Februar), Arild Vange (3. März) und Gunther Geltinger (10. März).

*

Die Lesungen mit Arild Vange sowie Gunther Geltinger werden von Künstlerhausdirektorin Nora-Eugenie Gomringer moderiert. Autorenlesungen und Künstlerbesuche in der JVA Ebrach wurden 1999 von der Villa Concordia erstmalig durchgeführt. Seitdem werden die jährlich wechselnden Künstler, die vom Freistaat Bayern mit dem Stipendium im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia ausgezeichnet werden, gefragt, ob sie gewillt sind, den jugendlichen Straftätern eine Lesung zu spenden. Auch Nobelpreisträger Günther Grass war auf Einladung der Direktorin Nora-Eugenie Gomringer dort 2010 zu Gast.

Pressevertreter sind herzlich zu diesen Lesungen eingeladen. Bitte melden Sie sich direkt bei der JVA Ebrach oder im Künstlerhaus vorher an (Tel.: 0951-95501-115, E-Mail: presse[AT]villa-concordia.de), da Einlass in die JVA nur angemeldet und mit Personalausweis gewährt wird.

Zu den Autoren:

 

Die Literaturstipendiaten der Villa Concordia: Gunther Geltinger, Christoph Poschenrieder und Arild Vange © Tobias Bohm


Gunther Geltinger wurde 1974 geboren und lebt als Schriftsteller in Köln. Er studierte Drehbuch und Dramaturgie an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien und als Postgraduierter an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Sein Debütroman Mensch Engel erschien 2008 und wurde in mehrere Sprachen übersetzt, 2013 veröffentlichte er seinen zweiten Roman Moor im Suhrkamp Verlag, aus dem er auch in der Villa Concordia las. Er erhielt zahlreiche Preise und Stipendien. Während seiner Zeit in der Villa Concordia arbeitete er mit den Justizvollzugsanstalten in Bamberg und Ebrach zusammen sowie für das Tandemprojekt von Bamberg liest.

Christoph Poschenrieder – geboren 1964 bei Boston, USA, studierte an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München. Danach besuchte er die Journalistenschule an der Columbia University, New York. Er arbeitete als freier Journalist, Autor von Dokumentarfilmen und als Technischer Redakteur in Software-Unternehmen. Heute konzentriert er sich auf das literarische Schreiben. Sein Debüt Die Welt ist im Kopf (2010), mit dem jungen Schopenhauer als Hauptfigur, erhielt hymnische Besprechungen und war auch international erfolgreich. Das Sandkorn stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2014. In der Villa Concordia fand die Buchpremiere seines jüngsten Romans Mauersegler statt. Während seiner Zeit in Bamberg arbeitete er zudem mit den Justizvollzugsanstalten in Bamberg und Ebrach zusammen sowie für das Tandemprojekt von Bamberg liest und an einem neuen Roman. Christoph Poschenrieder lebt mit seiner Frau in München.

Arild Vange wurde 1955 geboren und ist Lyriker, Performance-Künstler und Übersetzer. Vange hat mehrere Jahre in Deutschland gelebt und war 2005 Stipendiat in der Villa Waldberta. 2008-2013 wohnte er in der Autorenwohnung der Stadt Trondheim. Vange hat sechs Gedichtbände veröffentlicht. annerledes enn (2010) liegt in deutscher Übersetzung vor (anders als, Yara Edition, Graz 2012). Er hat eine Reihe deutschsprachiger Autoren ins Norwegische übersetzt, u.a. Georg Trakl, Franz Kafka, Peter Waterhouse, Yoko Tawada, Thomas Kling, Anja Utler. Vange gründete 2011 die Improvisationsgruppe DVELL zusammen mit dem schottischen Gitarristen Neil Davidson, mit dem er auch 2015 in der Villa Concordia auftrat. An den 26. Bamberger Kurzfilmtagen und in der Alten Seilerei trat Vange mit der in Bamberg neu gegründeten Improvisationsgruppe Responsorium auf. Es entstand eine Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Andreas Ulich und dem Komponisten und Klarinettisten Uros Rojko. Vange stellte seinen sechsten Gedichtband in Bamberg fertig und übersetzte das Buch Beim Bau der chinesischen Mauer von Franz Kafka. Vange gab Lesungen in Ebrach, Erlangen und München.


Externe Links:

Homepage Villa Concordia


Kommentar schreiben